In einem Ort in unmittelbarer Nachbarschaft zum Hospiz und zur Demenztagesstätte hat die Auseinandersetzung mit ethischen Themen eine hohe Priorität.

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Caritas und des Marienkrankenhauses setzen sich mit Fragen an der Grenze zwischen Leben und Tod auseinander.

Im Programm stehen Seminare – öffentliche und interne – zu Grenzfragen des Lebens. Bewusst verdeutlicht wird dies dadurch, dass in jedem Raum ein anderes Kreuz hängt.
Jeder Mensch hat sein ganz eigenes Kreuz zu tragen.