Menschen heute – begegnen Menschen aus der Bibel.

Taufe Jesu Mk 1, 7-11

In jener Zeit trat Johannes in der Wüste auf und verkündete: Nach mir kommt einer, der ist stärker als ich; ich bin es nicht wert, mich zu bücken und ihm die Riemen der Sandalen zu lösen. Ich habe euch mit Wasser getauft, er aber wird euch mit dem Heiligen Geist taufen.

In jenen Tagen kam Jesus aus Nazaret in Galiläa und ließ sich von Johannes im Jordan taufen. Und sogleich, als er aus dem Wasser stieg, sah er, dass der Himmel aufriss und der Geist wie eine Taube auf ihn herabkam. Und eine Stimme aus dem Himmel sprach: Du bist mein geliebter Sohn, an dir habe ich Wohlgefallen gefunden.

Johannes der Täufer

Menschen stehen da, sie stehen Schlange – sie wollen etwas. Ob sie wissen, was sie suchen?
Ich kann nur auf den hinweisen, der kommt.
Hoffentlich maulen sie nicht darüber, hoffentlich bewahren sie den Funken Sehnsucht!

Alles war wie immer, Jesus stand da – eingereiht in die Schlange, unauffällig.

Und doch
Der Himmel reißt auf,
Der Himmel ist offen:
Dies ist mein geliebter Sohn!

Mögen das viele hören
Und Gott glauben:
Du bist geliebt!
Du bist kostbar!
Du bereitest Herzklopfen!
Du bist umsorgt!
Du hast eine unendliche Würde


Gott, der du uns manchmal Momente schenkst, in denen alles klar ist, in denen der Himmel offen ist –
wir danken Dir für Deine Zusage der Liebe. Du meinst jeden von uns, ganz persönlich.

So oft suchen wir nach Menschen, denen wir glauben können, die wirklich auf dich hinweisen, so wie Johannes der Täufer.
Schenke Du uns stets aus Neue Geduld in der Warteschlange auszuhalten. Aushalten, wenn wir dich als abwesend erleben.
Aber öffne auch die Ohren unseres Herzens für dein Wort der Liebe zu jedem von uns in den Tagen und Nächtsen unseres Lebens.
Amen